Beliebt
Kindeswohl-Flyer Selbstverpflichtung

Kindeswohl-Flyer Selbstverpflichtung

Teamvertrag und Selbstverpflichtung für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen Die Landesjugendkammer hat Verhaltensregeln zur Verhinderung von Gewalt an Kindern und Jugendlichen sowie eine Selbstverpflichtungserklärung für Ehrenamtliche (Grundlage 72 a SGB VIII Kindeswohlgefährdung) beschlossen. Beides findet sich in diesem A4-Bogen. Dazu: Ein Teamvertrag.

0,00 €
Impulse für Kirchenvorstände zur KV-Wahl 2018

Impulse für Kirchenvorstände zur KV-Wahl 2018

Am 11. März 2018 stehen wieder die Wahlen für den Kirchenvorstand an und die verbleibende Zeit sollten Sie nutzen, um nach Kandidatinnen und Kandidaten Ausschau zu halten. Noch ist Zeit, die Wahlen gut vorzubereiten und Menschen zu finden, die bereit sind, ihre Zeit und ihre Kompetenzen für die Arbeit im Kirchenvorstand einzubringen. Empfehlungen für die Kandidatensuche und für die Vorbereitung der Wahl finden Sie in diesem Impulsheft.

0,00 €
"Social Media Guidelines"

"Social Media Guidelines"

Wer in den sozialen Netzwerken wie Facebook, Twitter und Co. unterwegs ist, bewegt sich bisweilen auf unsicherem Boden. Welche rechtlichen Fallstricke gibt es? Wie kommuniziere ich richtig und wie bleibe ich im Gespräch? Mit den Social Media Guidelines wurde eine Arbeitshilfe entwickelt, die eine Übersicht über die wichtigsten Themen gibt. Die Landesjugendkammer hat Social Media Guidelines erarbeitet und beschlossen. Sie sind die Grundlage für die Arbeit in sozialen Medien auf allen Ebenen der Evangelischen Jugend in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers. Die Richtlinien sollen ehrenamtliche Jugendliche und beruflich Tätige unterstützen, die für eine Gruppe der Evangelischen Jugend (Sommerfreizeit, Konvent, Kirchenkreis usw.) Profile und Präsenzen in den Sozialen Medien betreuen. Darüber hinaus richten sich die Richtlinien auch an alle anderen Personen, die im Namen der Evangelischen Jugend schreiben und veröffentlichen.

0,00 €
Mediation

Mediation

Dieses Faltblatt gibt einen kurzen Überblick über die Methoden der Mediation und Ansprechpersonen in der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers.

0,00 €
Andachten im Kirchenvorstand

Andachten im Kirchenvorstand

Jede Kirchenvorstandssitzung beginnt mit einer Andacht. In diesem Buch finden Sie Anregungen, Bausteine, Lieder und Gestaltungsvorschläge für Andachten im Kirchenvorstand, die die jede und jeder gestalten kann.

0,00 €
Juleica-Ausbildung: Standards

Juleica-Ausbildung: Standards

Juleica-Standards

0,00 €
Evangelische Jugend - Prospekt

Evangelische Jugend - Prospekt

Dieser Prospekt gibt in knapper und fundierter Form Auskunft über die Evangelische Jugend

0,00 €
Angebote für Kirchenvorstände 2017

Angebote für Kirchenvorstände 2017

Jahresprogramm 2017 - Angebote für Kirchenvorstände von den  Arbeitsfeldern  Ehrenamt und Gemeindeleitung.

0,00 €
Filter schließen
 
 
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 24
NEU
Ökumenische Akzente Sonderausgabe 2017

Ökumenische Akzente Sonderausgabe 2017

Wege zu interkulturellen Gottesdiensten, Impulse für die Entwicklung von Gottediensten, Dokumentation, Reflexion

0,00 €
NEU
Spektrum

Spektrum

Alle Themen, Projekte, Arbeitsfelder des HkD mit allen Telefonnummern und Mailadressen

0,00 €
NEU
Wüste und Garten

Wüste und Garten

Impulse und Bausteine für den Sonntag "Invokavit" und andere Sonntage „Wüste und Garten“, so heißt die Gottesdiensthilfe, die die Diasporakammer unserer Landeskirche für den Sonntag Invokavit am 5. März 2017 (und auch für andere Sonntage im Kirchenjahr) vorlegt. Seit einigen Jahren stellen wir die evangelischen Diasporakirchen in den Mittelpunkt des Sonntags Invokavit und sammeln in der Kollekte dieses Sonntags für die Diasporaarbeit in unserer Landeskirche. Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 Normal 0 21 false false false DE X-NONE X-NONE MicrosoftInternetExplorer4 /* Style Definitions */ table.MsoNormalTable {mso-style-name:"Normale Tabelle"; mso-tstyle-rowband-size:0; mso-tstyle-colband-size:0; mso-style-noshow:yes; mso-style-priority:99; mso-style-parent:""; mso-padding-alt:0cm 5.4pt 0cm 5.4pt; mso-para-margin:0cm; mso-para-margin-bottom:.0001pt; mso-pagination:widow-orphan; font-size:10.0pt; font-family:"Times New Roman","serif";}

0,00 €
Christen und Muslime in der Schule - Neuere Entwichlungen in Niedersachsen

Christen und Muslime in der Schule - Neuere...

Christen und Muslime in NiedersachsenBeiheft zum Newsletter 2, 2014

0,00 €
Wer ist die Ahmadiyya Muslim Jamaat?

Wer ist die Ahmadiyya Muslim Jamaat?

Religionen im Gespräch (11) mit Peter Antes, Aisha Daud, M. Dawood Majoka Beiheft zum Newsletter 3, 2014

0,00 €
Christliches Abendland? Die kulturellen Wurzeln Europas und was wir dafür halten

Christliches Abendland? Die kulturellen Wurzeln...

Religionen im Gespräch (18) mit Michael Borgolte und Stefan Schreiner Beiheft zum Newsletter 4,2015

0,00 €
Islamischer Religionsunterricht - Taugt, was in der Theorie richtig ist, auch in der Praxis?

Islamischer Religionsunterricht - Taugt, was in...

12. Forum zur Begegnung von Christen und Muslimen in Niedersachsen Beiheft zum Newsletter 5, 2015

0,00 €
Charlie Hebdo, Pegida, Deutschsein - aktuelle Herausforderungen im christlich-muslimischen miteinand

Charlie Hebdo, Pegida, Deutschsein - aktuelle...

Beiheft zum Newsletter 6, 2016

0,00 €
Wieviel Toleranz braucht die multireligiöse Gesellschaft?

Wieviel Toleranz braucht die multireligiöse...

Beiheft Nr. 1 zum Newsletter Christen und Muslime in Niedersachsen.

0,00 €
Und sie sahen eine neue Erde

Und sie sahen eine neue Erde

Institut für Kirche und Gesellschaft

Kirchliche Umweltarbeit leistet viele wichtige Beiträge, um in der Öffentlichkeit ein Bewusstsein für die Gefährdung der Schöpfung zu schaffen und zu vertiefen. Die Aufgabe der Bewahrung der Lebensgrundlagen auf dieser Erde für zukünftige Generationen entspricht Gottes Auftrag an den Menschen. Kirchliche Umweltarbeit trägt mit zahlreichen praktischen Hinweisen und Anregungen auch zur Verbesserung des innerkirchlichen Umweltschutzes bei. So werden alle jene durch die kirchlichen Umweltbeauftragten unterstützt, die sich für das Ziel der „nachhaltigen Entwicklung“ auch innerhalb der Kirchen engagieren, etwa wenn es um praktische Entscheidungen in Gemeindezentren, Kirchengebäuden, Tagungshäusern und Verwaltungseinrichtungen geht. Die Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten in den evangelischen Landeskirchen (AGU) besteht seit mehr als zwanzig Jahren und ist zu einem wichtigen Faktor in unserer Kirche geworden. In diesem Kreis landeskirchlicher Beauftragter für Umweltfragen sind unterschiedliche Fachkompetenzen vertreten. Denn es gilt, die ganze Spannweite vom Einsatz für Gerechtigkeit und Fairness im globalen Maßstab bis hin zum Einsatz für den Artenschutz im heimischen Umfeld auszufüllen. Die AGU hat sich in den vergangenen Jahren immer wieder zu umweltpolitischen Brennpunktthemen zu Wort gemeldet. Die Umweltbeauftragten plädierten für einen kritischen Umgang mit neuen Technologien wie der Gentechnik. Sie riefen dazu auf, an den Standorten der Kernkraftwerke genehmigungsfähige Zwischenlager zu errichten, um Gorleben als Endlager-Standort nicht weiter zu präjudizieren. Meist wurden die Kritik und die Empfehlungen der AGU inner- und außerkirchlich weithin wahrgenommen; in vielen Fällen erhielten sie Anerkennung. In dem vorliegenden Sammelband geben die kirchlichen Umweltbeauftragten einen Einblick in ihre facettenreiche Tätigkeit. Die Themenvielfalt, die bearbeitet wird, ist beeindruckend. Die hier abgedruckten Predigten und Gebete belegen beispielhaft, wie die Umweltbeauftragten die Schwerpunkte ihrer Arbeit schöpfungstheologisch reflektieren und für die liturgische Praxis umsetzen. Man spürt: Hier sind Menschen am Werk, die sich leidenschaftlich für ihr Arbeitsfeld engagieren und die andere motivieren wollen, mitzutun. Kordecki, Gudrun / Rook, Britta / Wegner, Wilhelm (Hrsg.) Und sie sahen eine neue Erde 20 Jahre Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten in der Evangelischen Kirche in Deutschland Institut für Kirche und Gesellschaft, Iserlohn 2003 ISBN 3-931845-66-4 Bestellungen: Einzelexemplare Euro 16, ab 10 Exemplaren Euro 12 zuzüglich Porto und Versandkosten Bestellungen: k.simon@kircheundgesellschaft.de

5,00 €
Du bist der Gott meiner Stärke

Du bist der Gott meiner Stärke

In Kooperation mit dem Bistum Hildesheim und der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Niedersachsen ist ein mehrsprachiges Andachtsbuch entwickelt worden. Alle Texte sind hier in fünf Sprachen abgedruckt (Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Tigrinya). Bis zu drei Exemplare dieses Heftes können kostenfrei bestellt werden. Gemeinden und Einrichtungen der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers können auch größere Mengen kostenlos bestellen. Ansonsten werden pro Exemplar 3,00 Euro berechnet. Bitte wenden Sie sich an Sabine Brandt unter brandt(a)kirchliche-dienste.de.

0,00 €
Flüchtlinge in Niedersachsen - Akutalisierte Neuauflage

Flüchtlinge in Niedersachsen - Akutalisierte...

Was kann ich tun? Tipps und Informationen für (ehrenamtliche) Begleiterinnen und Begleiter von Flüchtlingen

0,00 €
1 von 24
Zuletzt angesehen