EZW Kurz-Infos "Christlicher Fundamentalismus" in 8 Sprachen

EZW Kurz-Infos "Christlicher Fundamentalismus" in 8 Sprachen
Diesen Artikel kann man nur herunterladen!
0,00 €

inkl. Versandkosten (sofern kein Verleihartikel*)

auf Lager

  • HkD586403
Über das Produkt
Über das Produkt
Dieses Faltblatt informiert Sie über eine extreme Richtung des christlichen Glaubens, die „christlicher Fundamentalismus“ genannt wird. Diese Richtung wird in Deutschland nur von einer kleinen Minderheit der Christen vertreten. Um die Information über sie richtig einzuordnen, sollten Sie wissen, welche Rolle die Religionen in Deutschland spielen: Über zwei Drittel der Menschen in Deutschland gehören zu einer religiösen Gemeinschaft. Die meisten von ihnen, nämlich die Hälfte der Bevölkerung, sind Mitglieder von zwei großen christlichen Kirchen: der römisch-katholischen und der evangelischen Kirche. Daneben gibt es 5 % Muslime, fast alle von ihnen kamen in den letzten zwei Generationen durch Migration nach Deutschland. Weniger als 1 % der Menschen sind christliche Fundamentalisten. Viele von ihnen sind Mitglieder selbstständiger Gemeinden, die nicht zu einer größeren Kirche gehören. Viele dieser Gemeinden werben für sich und für ihren Glauben unter Flüchtlingen und Asylbewerbern.

Dieses Faltblatt informiert Sie über eine extreme Richtung des christlichen Glaubens, die „christlicher Fundamentalismus“ genannt wird. Diese Richtung wird in Deutschland nur von einer kleinen Minderheit der Christen vertreten. Um die Information über sie richtig einzuordnen, sollten Sie wissen, welche Rolle die Religionen in Deutschland spielen:
Über zwei Drittel der Menschen in Deutschland gehören zu einer religiösen Gemeinschaft. Die meisten von ihnen, nämlich die Hälfte der Bevölkerung, sind Mitglieder von zwei großen christlichen Kirchen: der römisch-katholischen und der evangelischen Kirche. Daneben gibt es 5 % Muslime, fast alle von ihnen kamen in den letzten zwei Generationen durch Migration nach Deutschland. Weniger als 1 % der Menschen sind christliche Fundamentalisten. Viele von ihnen sind Mitglieder selbstständiger Gemeinden, die nicht zu einer größeren Kirche gehören. Viele dieser Gemeinden werben für sich und für ihren Glauben unter Flüchtlingen und Asylbewerbern.

Verfügbare Downloads:
Kon-Texte

Kon-Texte

0,00 €
Zuletzt angesehen